Terroir

      Die Lage

Das Weingut Hildebrand liegt auf der Lage Steinriegel und kultiviert Weingärten in den Lagen Ost, Südost, Süd bis Südwest und liegt exponiert in höchster Lage.

Die Weingärten zählen mit einer Hangneigung von bis zu 65 % zu den steilsten der Steiermark.

 

Das illyrische Klima

Das Sausal steht einerseits unter dem Einfluß des warmen  mediteranen Klimas der Adria, andererseits unter dem Einfluß kühler Fallwinde  von Seiten der Alpen, woraus hohe Niederschlagsmengen resultieren, welche sich im Säurespiel der Weine wiederfinden.

 

Das Mikroklima

Die Weingärten des Weingutes Hildebrand liegen sehr exponiert und üblicherweise durchstreichen leichte Winde bedingt durch die Thermik meist ab Mittag die Rebflächen. Durch die Steillagen sind die Reben der Kraft der Sonne stärker ausgesetzt, was sich in der Komplexität und feinen Struktur der Weine widerspiegelt.

Aufgrund der Höhenlage kommt es am Abend zu einer stärkeren Abkühlung als im Tal, was wiederum für die Aromenbildung in der Traube und für die finessenreiche Frucht des Weines von höchster Bedeutung ist.

 

Der Schieferboden

Im Tertiär ragten die Hügelkuppen des Sausals als Inseln aus dem Urmeer und stellt heute mit seinen Urgesteinsböden eine geologische Rarität dar. Die Rebwurzeln durchwachsen im Bodenprofil zuerst den kargen Urgesteinsboden und schlagen dann Ihre Wurzeln in den Schieferfelsen. Der graue bis grünlich blaue und braune Schiefer verleiht den Weinen eine unvergleichbare dezente zurückhaltende Note mit einer typischen Mineralität.

 

Freitag von 13 bis 19 Uhr  gegen Voranmeldung im

Weingut-Hildebrand 1888, Grenadiergasse 15, A 8020 Graz

Tel: 0650/20 30 950

Müller GesBR | Weingut: Steinriegel 54, 8442 Kitzeck | Stadtgut: Grenadiergasse 15, 8020 Graz

E-Mail: stadtwinzer@gmx.at